Freitag, 18. Januar 2019, 00:44 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

Alexandra Bosch

unregistriert

41

Freitag, 10. Februar 2006, 10:40

Welche Kliniken in Deutschland, Österreich und der Schweiz bieten die Immundiagnostik und -therapie an?

42

Freitag, 10. Februar 2006, 10:41

Es gibt nur wenige Kliniken in Deutschland, die das machen. Am besten informiert man sich bei den deutschen Kinderwunsch-Zentren: http://www.wunschkinder.net/demo/zentren…deutschland.htm

Mir ist nicht bekannt, dass die Immundiagnostik und -therapie in Österreich oder der Schweiz angeboten wird. Am besten informiert man sich auch hier bei den jeweiligen Kinderwunschzentren:

http://www.wunschkinder.net/demo/zentren…oesterreich.htm
http://www.wunschkinder.net/demo/zentren/zentren_schweiz.htm

Alexandra Bosch

unregistriert

43

Freitag, 10. Februar 2006, 10:42

Wie können betroffene Patientinnen Kontakt zu Ihnen aufnehmen?

44

Samstag, 17. Februar 2007, 17:25

Adresse:

KWZ Wiesbaden
Mainzer Str.98-102
65189 Wiesbaden

Telefon: 0611-976320

Eine Sprechstunde der bisherigen Art wird es im Rüsselsheimer Krankenhaus nicht mehr geben.

Ab sofort bin ich über meine E-Mail: lothar.heilmann@googlemail.com zu erreichen.

In Wiesbaden handelt es sich um eine privatärztliche Sprechstunde mit den Schwerpunkten Abklärung Habitueller Aborte und schwerer Schwangerschaftskomplikationen, Infusion von Immunglobulinen, Überwachung der Heparintherapie und Beratung.

Alexandra Bosch

unregistriert

45

Samstag, 17. Februar 2007, 17:30

Vielen Dank für Ihre wertvollen Informationen.

46

Samstag, 17. Februar 2007, 17:32

Ich danke Ihnen ebenfalls. Es ist ganz wichtig, dass Sie dieses Thema aufgreifen. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Glück mit diesem Forum!

47

Montag, 6. August 2012, 20:10

Am 10. Februar 2012 starb Professor Lothar Heilmann

Echo Online schreibt am 6. August:
"Lothar Heilmann wurde am 20. Mai 1942 in Sachsen geboren. Von 1975 bis 1988 arbeite er an der Universitätsklinik Essen und baute seinen Forschungsschwerpunkt Immunologie und Blutgerinnung auf. Dies führte zu zahlreichen international anerkannten Publikationen und 1980 zur Lehrberechtigung für das Fach Gynäkologie und Geburtshilfe

1988 wurde er als Nachfolger von Professor Hermann Breinl zum Chefarzt der Frauenklinik am damaligen Stadtkrankenhaus Rüsselsheim berufen. Auch in dieser umfangreichen beruflichen Herausforderung ließ sein wissenschaftliches Interesse nie nach. Die letzte von Lothar Heilmann als Co-Autor betreute Arbeit erschien im Januar diesen Jahres.

Von 1988 bis 2007 leitete Lothar Heilmann die Frauenklinik am GPR-Klinikum. Unter seiner Mitwirkung erfolgten der komplette Neubau und die wegweisende Neugestaltung der Klinik. Nach seinem Ausscheiden konzentrierte er sich weiterhin auf die Therapie der immunologisch gestörten Frühschwangerschaft im Rahmen seiner neuen Tätigkeit im Kinderwunschzentrum in Wiesbaden. Erst vor wenigen Monaten hatte er seinen neuen Lebensmittelpunkt nach München verlagert.

Der Tod von Lothar Heilmann hat im GPR-Klinikum Betroffenheit ausgelöst. „Wir verlieren mit ihm einen hochgeschätzten Arzt und Kollegen, dem durch seine Arbeit und seine vorbildliche Haltung hoher Respekt und Anerkennung zuteil wurden“, erklärt Eric Steiner, Chefarzt der Frauenklinik." (http://www.echo-online.de/region/ruessel…art1232,2634259)

Lothar Heilmann hat uns ein Vermächtnis hinterlassen, welches uns das Wunder unseres Lebens verdeutlicht. Unser Immunsystem als der Kämpfer gegen Viren und Bakterien, für unser Leben auf der einen Seite und gleichzeitig als Lebensgefahr für ein gerade mal befruchtetes Menschenwesen, bestehend aus wenigen Zellen, auf der anderen Seite.
Er war der Beschützer für viele dieser kleinen Wesen, die heute Kinder sind und hat uns gelehrt, was wir tun können um sie auch weiterhin zu beschützen. Er hat unsere Welt ein Stück weiter gebracht. Dafür danken wir ihm von ganzem Herzen.