Freitag, 25. September 2020, 22:29 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

Mama

unregistriert

221

Sonntag, 30. April 2017, 12:59

Happy Birthday

Meine liebste Marie, mein Käferchen,

heute vor 3 Jahren hab ich dich geboren und verloren. Bei dir wussten wir es aber. Wir haben jede Minute zusammen bewusst erleben können. Du warst nicht wirklich bei Bewusstsein und ich konnte dir nie in deine Augen schauen, aber ich denke du hast mein streicheln die ganzen 65 Minuten lang gemerkt und vielleicht sogar genossen. Evtl. Schmerzen wurden dir vorsorglich genommen.

Heute haben wir dir eine Elsa-Puppe gebracht und viele Blumen von der ganzen Familie und einen Olav-Ballon. Den Ballon mit der 3 und einer Elfe ist jetzt schon bei dir. Es war so schön sonnig vormittags, dass wir es vorgezogen haben.

Es ist immer wieder schwer - die Geburts- und Todestage von dir und Malia. Man denkt immer es müssen besser werden, einfacher. Vielleicht wäre es das mit lebenden Kindern auch. Aber so ...

Wir lieben Dich und deine Schwestern über alles.

Mama und Papa

Michaela

unregistriert

222

Sonntag, 17. Dezember 2017, 10:57

Weihnachten

Die letzten Wochen war Viel Arbeit im Büro - meine und ich musste anderen helfen und war ständig Krankheitsvertretung. Und dann war ich Ende November auch Samstag bis Dienstag krank. So konnte ich erst am ersten. Advents-Wochenende alles schmücken. Aber das war gut so. Hatten wir das Grab unserer Mädels vorher schön gemacht - wir kaufen immer ein Gesteck und kleben selber schöne Sachen drauf - und danach erst für uns. Und ich hatte wirklich Lust drauf. Aber das ist erst seit letztem Jahr wieder so. Ich habe auch das erste Mal nicht bei „Was wäre Weihnachten ohne KINDER“ geheult. Das erst Mal seit 2008/2009. Trotzdem hasse ich diese Werbung. Hab da sogar mal hin geschrieben, aber ist denen egal. Die Zielgruppe stört das ja nicht und wir sind nur wenige. Aber wir sind nicht wenige - wir sind so viele, das ahnt keiner. Naja auf jeden Fall habe ich gestern und vorgestern alle Geschenke eingepackt - die unserer 5 Patenkinder und der Familie - und bin fertig mit Kuchen im Glas backen. Eine Marmelade noch heute. Ich mache immer so viel selber, weil unsere Eltern keinen einzigen lebenden Enkel haben. So versuche ich die Enkelinnen zu ersetzen, da wir von zwei Patentöchteln immer so viele tolle Sachen gebastelt bekommen. Da haben wir so viel Glück.

Aber gestern habe ich mit mir gehadert. Ich müsste für Malia und Marie Geschenke kaufen. Ich müsste dir sie so viel machen. Was bin ich für eine Mutter ? Aber mein Mann hat mich beruhigt, dass die beiden es sicher verstehen und es gut finden. Ich hoffe es.

Weihnachten wird niemals wieder wie früher sein. Aber ich versuche so viel wie möglich zu genießen.

Mama

unregistriert

223

Samstag, 6. Januar 2018, 21:33

@ Marie

Liebste Marie,

Weihnachten habe ich wieder sehr genossen. Nur war Heiligabend bis kurz vorher nicht klar, ob alle gesund sind und kommen können. Aber es hat geklappt. Und die Weihnachtstage waren wir wieder bei allen drei Patenkinderfamilien. Meine jüngste Patentochter (5) sagte kurz vor dem Essen plötzlich: „Du hattest zwei Kinder. Wie hießen die nochmal ?“ und, dass Gott nicht machen konnte, dass sie leben aber sie und ihre Schwester schon. Das war sehr hart aber auch schön, dass es ihr bewusst ist. Der älteste (11) spricht auch öfter von euch.

Und wir hatten ein sehr schönes Silvester mit 4 von 5 Patenkindern und deren Familien und weiteren Freunden. Im Prinzip waren fast alle Nicht-Verwandten, die ich liebe, da.

An Silvester hat meine jüngste Patentochter (5) zum ersten Mal oben im Flur die beiden Fotowände von Malia und Dir gesehen und mich geholt, weil sie wissen wollte wer wer ist. Das war schön. An dem Abend haben nicht drei kleine Mädchen im ehemaligen Kinderzimmer getanzt und gespielt, sondern fünf.

Wenn 2018 so wird wie Silvester, wäre das toll.

Nach aber nur einen Arbeitstag erwischte erst mich und dann deinen Papa mit Magen-Darm.

Wie wird 2018 wohl werden ? Horoskop sagt „Glücksjahr“. Das hieß es 2010 aber auch und dann passierte Malia. Alles was ich will, ist ein langweiliges Leben. Nur kleine Höhen und Tiefen. Nichts sonst.

Und 2018 müssen wir mal wieder sportlich werden. Wir sind zwar gesund, aber platt gesagt „fett und faul“ geworden. Seitdem Du weg bist, macht Sport einfach keinen Spaß mehr. Nach Malia klappte das besser. Beim Sportzimmer ausmisten, habe ich ganz viele Fotos gefunden. Auf einem sah ich aus wie ein Hungerhaken. Nee das muss nicht. Aber Bewegung wieder in den Alltag kriegen wäre toll. Einfach wieder „normal“ sein.

„Wie früher“ wird es nie wieder. Aber das ist auch gut so. Denn meine Liebe zu Dir, Marie, gab es da ja noch nicht. Und diese Liebe wird niemals enden.

Deine Mama (und natürlich auch Papa)

Mama

unregistriert

224

Sonntag, 8. April 2018, 19:28

TB

Jede Jahr um diese Zeit, wenn die ersten sonnigen Tage da sind, fühle ich mich seltsam gereizt. Vor 4 Jahren auf Sylt die paar Tage zum Kraft tanken. Noch so sicher, dass alles gut würde. Vorzeitig zurück wegen US-Termin zur Sicherheit. Und dann war alles aus. An dem Tag bekamst du deinen Namen. Marie. 4 Jahre ist das her. Manchmal wie gestern - manchmal so weit weg. Als wäre es anderen passiert. Erst Sternchen 1, dann Sternchen 2, dann Malia, dann Sternchen Nela und dann du, Marie.
Aber so viele tolle Menschen, die wir dadurch kennen gelernt haben. Glück im Unglück.

Wenn man so in die Welt schaut, geht es einem doch trotzdem gut.
Auch wenn die Trauer und ihr unsere Mädels immer ein Teil von uns sein werdet.
Aber solange euer Papa und ich uns haben, ist alles gut.

In Liebe
Mama

Mama

unregistriert

225

Montag, 30. April 2018, 10:04

HAPPY BIRTHDAY KÄFERCHEN

Happy Birthday kleines Käferchen Marie.

Wir haben Dich ganz doll lieb.

Schon der 4. - wie die Zeit vergeht.

Dein 4-Ballon brauchte viele kleine Ballons damit er auch fliegt trotz Helium.
Den Poppy-Ballon bekommst Du sobald ein paar Sonnenstrahlen raus kommen.
Draußen ist nämlich Unwetter und wir warten, dass wir Dir Deine Sachen zum
Friedhof bringen können. Aber du siehst Deine Geschenke ja auch hier.

Gestern haben wir noch tolle Sachen von zwei ganz lieben Menschen für Dich bekommen.

Und endlich hast Du zu Hause auch ein eigenes Regal mit Deinen Sachen wie Malia.

Feiere schön mit Malia, Sternchen 1, 2 und Nela, Opa Eberhardt und fast allen
Uromas/-Opas. Und mit den vielen Sternenkindern, deren Eltern wir kennen lernen
durften.

Wir sind sehr dankbar für alles.

Mama und Papa

MamavonSamu

unregistriert

226

Montag, 30. April 2018, 16:42

Liebe Marie,
herzlichen Glückwunsch zu deinem 4. Geburtstag! Deine Eltern haben sich wieder viele Gedanken gemacht und dir tolle Geschenke besorgt! Schick ihnen durchs Unwetter ein paar Sonnenstrahlen!
Und feier deinen Geburtstag mit deinen Geschwistern und Verwandten und all den Sternenkindern... da habt ihr bestimmt nen riesen Spaß!


Liebe Michaela,
vier Jahre schon! Die Zeit verfliegt... Es hat mich gerade sehr berührt zu lesen, dass ihr ein Geschenk für Marie bekommen habt von lieben Menschen, die an eure Kleine denken... das ist sooo toll! Ich würde mir das auch für meinen Samu wünschen...
Habt heute einen Tag nach euren Vorstellungen und feiert eure Marie! Sie freut sich da oben bei den Sternen mit Sicherheit über all die lieben Geschenken und die Luftballons!
Ihr seid tolle Eltern! Und es ist schön immer wieder von dir zu lesen!

Eine liebe Umarmung,
deine Nicole

Michaela

unregistriert

227

Montag, 30. April 2018, 21:21

@ Nicole

Liebe Nicole,

vielen lieben Dank. <3

Wir hatten es ab und zu mal trocken und am Ende sogar Sonne. :-)

Es war bei Marie nicht immer so. Malia bekam die ersten Jahre immer Geschenke. Aber Marie nie. Sie hatte ja auch keiner lebend gesehen. Das ist wohl der Grund. Dabei tut man es doch auch für die Eltern und die verlieren ein Kind egal wie lange es gelebt hat. Ich werde diese Sichtweise nie verstehen und habe lange damit gehadert. Malia bekam ab Marie dann erstmal auch nichts mehr. Außer von der Familie natürlich. Aber jetzt ändert es sich wieder alles. Vielleicht weil wir darüber reden und auch die Geburtstage zelebrieren so wie alle anderen mit lebenden Kindern. Wir hören damit auch nie auf. Bis zum 18. von Marie würde ich das Grab gerne behalten - also 3 Jahre länger. Dann wäre Malia 21. Ab dann wird es nicht aufhören aber ohne Grab. Einen Ballon wird es geben solange ich lebe. Da bin ich mir sicher. Liebe hört niemals auf.

Eine Umarmung zurück
LG Michaela

Guido

unregistriert

228

Dienstag, 1. Mai 2018, 08:00

Hallo liebe Marie,
alles liebe zum Geburtstag. Ich hoffe Du hast schön gefeiert vielleicht hat Lotta ja mitgefeiert.
Eigentlich hätte Sie gestern den Geburtstag von ihrer Schwester Luisa feiern sollen.
Hallo Michaela,
gerade ist mir mal wieder bewusst geworden wie nah Freud und Leid zusammen liegen. Gestern hatte unsere Luisa auch Geburtstag. Ich glaube viele wissen gar nicht wie gut es tut wenn man etwas auf dem Grab entdeckt was man nicht selber hingelegt hat. Da freuen wir uns auch immer sehr.

Liebe Grüße
Guido

Michaela

unregistriert

229

Dienstag, 1. Mai 2018, 18:42

@ Giudo

Lieber Guido,

Lotta hat auf jeden Fall mit gefeiert.

Und alles Liebe für Luisa.

Ja es ist schön, wenn andere daran denken und sogar etwas schenken.

Ich bin so froh, dass es eurem Sohn soweit gut geht.
Ich war ganz erschrocken als ich alles gelesen habe.
Aber ihr habt es vor der Geburt erfahren und eine große Chance.
Ein Mädchen hier hat HRHS und geht schon zur Schule.
Ich drücke alle Daumen.

Liebe Grüße auch an deine Frau.

Michaela

Mama

unregistriert

230

Dienstag, 25. Dezember 2018, 21:37

Frohe Weihnachten

Meine liebsten Mädels Malia und Marie,

da wäre eurer Uropa gestern beinahe zu euch gekommen. Aber ihr habt auf ihn aufgepasst und er durfte dann doch den Heiligabend mit uns allen verbringen. Danke Danke Danke. Der Schreck sitzt uns noch immer in den Knochen. So einzuschlafen mit 89 ist zwar das schönste, aber gestern wollte weder er es noch wir. Und dann wurde es doch alles noch schön bei uns.

Und heute, morgen und übermorgen alle 5 Patenkinder. Wir haben so ein Glück.

Wir lieben euch so sehr.

Mama und Papa

Mama

unregistriert

231

Mittwoch, 1. Mai 2019, 19:23

Happy Birthday

Liebste Marie,

gestern wäre dein 5. Geburtstag gewesen.
Du hast einen riesigen Zebra-5-Ballon und einem Einhorn-Ballon auf den Friedhof bekommen. Und ein süßes Einhorn-Stofftier mit Mütze, wo es aussieht als wären die Augen geschlossen. Ich fand das passend, da ich deine Augen nie sehen durfte. Und Blumen und noch einige Kleinigkeiten waren dabei. Und einen Einhorn-Ballon haben wir steigen lassen und er ist genau Richtung Sonne geflogen.

Gestern war auch der wärmste Tag und wir waren danach fast nur im Garten uns etwas erholen, da familiär gesundheitlich überall was ist. Keinem geht es wirklich gut. Wir sind ja nur noch 6 Personen - davon 4 ältere.

Trotzdem hast du hoffentlich schön dort oben gefeiert mit Malia, „Nela“, „Nr. 1“, „Nr. 2“ und all den anderen.

Heute lag ich den ganzen Tag mit Kopfweh und Migräne und Übelkeit und Schwindel. Der Körper reagiert eben doch auf Stress auch wenn man alles so weg drückt. Zumindest hatten wir ein paar Tage frei - auch wenn die kein Urlaub waren.

Wir - Mama und Papa - haben Dich, Malia und die 3 Sternchen unendlich lieb.

Mama&Papa

maggy

unregistriert

232

Donnerstag, 9. Mai 2019, 13:04

Hallo liebe Michaela!
Nachträglich alles Gute zum Geburtstag eures kleinen Käferchens!!! Es ist also 5 Jahre her, als wir alle mit dir um Marie gebangt haben... 5 Jahre ist keine lange Zeit, und ich habe nicht das Gefühl, dass es irgendwann "alles wieder gut" wird... Wie geht es euch denn? Klar, manches bekomme ich mit (zB. dass ihr zur Einschulung von Malia ein anderes Kind beschenkt habt - das fand ich total klasse!). Aber wenn ich so lese "wir sind nur noch 6 Personen", dann klingt das für mich so traurig... Habt ihr nicht noch irgendwie Cousinen oder so? Oder sind die euch nicht nah genug? Wie alt sind denn eure Eltern mittlerweile?

Liebe Grüße
Maggy

Michaela

unregistriert

233

Donnerstag, 9. Mai 2019, 19:16

@ Maggy

Liebe Maggy,

schön von Dir zu hören. <3

Ja es ist schon ? erst ? 5 Jahre her.
Irgendwie schon UND erst. Manchmal ist es so nah als wäre es gestern und manchmal als wäre es jemand anderem passiert.

Unsere Mütter sind 70 und fast 70, mein Papa 75 und mein Opa 89. Ansonsten gibt es nur entferntere Verwandte. Aber wir haben Freunde und Patenkinder, die wie Familie sind. Was für ein Glück. :-)

Wie geht es Dir und deiner Familie ?

LG Michaela sunnychild@gmx.net

Mama

unregistriert

234

Donnerstag, 30. April 2020, 13:35

Happy Birthday

Liebste Marie,

heute ist/wäre dein 6. Geburtstag.
Das Motto deine Deko ist diesmal Cowgirl und Pferde wie bei der einen Patentochter.
Und eine Nachbarstochter hatte einen Stoff-Marienkäfer für dich.
Der Cowgirl-Ballon ist so toll. Und den mit der 6 hast du jetzt schon da oben.
Feierst du mit Malia und all den anderen Sternchen ?
Und mit deinem Opa und Urgroßeltern ?
Dein Opa ist seit Montag auch schon 18 Jahre da oben.
Das war eine schwere Woche stimmungsmäßig.
Die ganze Zeit jetzt ist nicht schön.
Ich bin froh, dass ich schon länger entschieden hatte, dass deine Einschulung
erst nächstes Jahr gewesen wäre da du ja erst Juli/August geboren wärst.
Hoffentlich ist nächstes Jahr vieles wieder besser.

Wir haben Dich (Euch) so unendlich lieb
Mama und Papa

Mama

unregistriert

235

Sonntag, 9. August 2020, 12:13

(Ur-)Opa

Jetzt ist eurer Uropa bei euch. Nun ist er erlöst. Er wollte schon länger nicht mehr. Konnte nicht mehr. Mit 91 darf man das auch. An seinem 91. Geburtstag durften wir ihn noch für fast 1 1/2 Stunden besuchen. Endlich nach den Corona-Monaten. Nicht dass es vorbei ist aber unter Auflagen durften wir zu ihm. Und dann das letzte Telefonat vor genau einer Woche - wie jeden Sonntag. Und diesmal er hatte sich schon verabschiedet. Wann hat man schon mal diese Gelegenheit. Unsere Familie kennt ja hauptsächlich plötzlich und unerwartet. Es war schön und auch sehr traurig. „Ich rufe in ein paar Tagen wieder an.“ sagte ich zu ihm. Jeden Tag das war zu anstrengend für ihn. Trotzdem wusste ich, dass es vermutlich das letzte Mal war. Am Mittwoch dann der Anruf meiner Eltern. Als sie ihn besuchen wollten, kam man ihnen schon entgegen. Er war gerade „eingeschlafen“. Ein schöner Tod. Die letzten zwei Wochen ohne Schmerzen. Im Gegensatz zu den Monaten zuvor, die wirklich nicht schön für ihn waren. Leider ist es oft so. Entweder zu früh und zu plötzlich oder man will aber kann nicht sterben. Am Freitag wird dann die Beerdigung sein und Ur-Opa kommt zu Ur-Oma.
Jetzt wo ich normalerweise immer mit meinem Opa telefoniert habe, fehlt es richtig. Heute Nacht habe ich von ihm geträumt. Er rief an und ich traute mich nicht zu sagen „aber Opa, du bist doch tot.“ Davor habe ich ihn sehen und drücken können - etwas was ich dieses Jahr nur einmal tun konnte Anfang des Jahres. Es ist gut für ihn wie es nun ist. Und es ist das Leben. Aber es tut doch weh. Das Video gestern von ca 2012 war so schön und lustig. Ich habe geweint und gelacht zugleich. Eine schöne Erinnerung. Eine von sehr vielen.

Tschüss Opa <3 Ich hab dich lieb.